BVHI gewinnt Internationalen Deutschen PR-Preis

Frankfurt, 6. Februar 2015 – Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) hat den Internationalen Deutschen PR-Preis 2014 in der Kategorie „Inszenierung und Live-Kommunikation (Event, Sponsoring, Messen)“ gewonnen. Ausgezeichnet wurde die Kampagne zum „Tag des Hörens“, die der BVHI gemeinsam mit Fink & Fuchs PR AG entwickelt hat. Der Aktionstag ist Bestandteil der langfristig angelegten Image-Kampagne „Ear Fidelity“ und sorgt seit mittlerweile vier Jahren mit wachsendem Erfolg für Aufklärung rund um die Themen Hören und Hörtechnologie.

Der Aktionstag mobilisiert inzwischen mehr als ein Viertel aller Hörgeräteakustiker in Deutschland und bewegt immer mehr Medien dazu, über aktuelle Fragestellungen rund um das Hören zu berichten. Das macht das Thema bei den Bürgern zunehmend präsent und motiviert sie, einen Hörtest durchzuführen und so zu erfahren, wie gut ihr eigener Hörsinn ist. Darüber hinaus illustriert der „Tag des Hörens“ mit jährlich wechselnden Leitthemen die Relevanz guten Hörens sowie Möglichkeiten mit Technologie wieder besser zu kommunizieren. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Internationalen Deutschen PR-Preis 2014 gewonnen haben. Neben der steigenden Resonanz auf den ‚Tag des Hörens’ belegt die Auszeichnung, dass wir mit unserer Strategie richtig liegen“, freut sich Bernd von Polheim, Mitglied des Vorstands beim BVHI. Derzeit plant und organisiert der Verband schon den nächsten „Tag des Hörens“, er wird bundesweit am 13. Mai 2015 stattfinden.

 

Über den Bundesverband der Hörgeräte-Industrie

Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie ist die Vertretung der 13 auf dem deutschen Markt tätigen Hörgerätehersteller. Der Verband artikuliert die Interessen seiner Mitglieder und ist das Kommunikationsorgan für alle Themen rund um Hörtechnologie, Hörminderung und Innovation auf dem Gebiet der Audiologie. In diesem Kontext setzt sich der Verband dafür ein, die Nutzung von Hörgeräten durch Menschen mit einer Hörminderung zu erhöhen, über die Leistungsfähigkeit moderner Hörsysteme aufzuklären und Hemmschwellen bei der Nutzung abzubauen. Darüber hinaus engagiert sich der Verband für eine effektive und ergebnisorientierte Zusammenarbeit mit allen Gruppen, die an der Versorgung mit Hörsystemen beteiligt sind. Dazu gehören Hörgeräteakustiker, HNO-Ärzte, Krankenkassen, andere Verbände und Interessengruppen sowie die Politik. Der Umsatz der Hörgerätebranche mit Hörsystemen und der Anpassung der Geräte hat im Jahr 2013 etwa 1,5 Milliarden Euro betragen.

 

Kontakt Bundesverband der Hörgeräte-Industrie:
Nadine Plauschek
Referentin
Herriotstraße 1
60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069 – 67733 232
E-Mail: plauschek@bvhi.org
bvhi.org
http://www.youtube.com/earfidelity
http://www.flickr.com/photos/ear-fidelity/
http://www.facebook.com/EarFidelity

 

Pressekontakt:
Fink & Fuchs Public Relations AG
Jan Krüger
Tel.: 0611- 74 131-937
Fax: 0611- 74 131-22
Email: jan.krueger@ffpr.de