Hörhilfen werden vom Umfeld akzeptiert,
schlechtes Hören aber nicht

EuroTrak 2018: Immer mehr Menschen mit Hörminderung tragen ein Hörgerät

  • Sechs von zehn Hörgeräteträgern würden rückblickend früher Hilfe suchen.
  • Als Grund dafür nennen fast drei Viertel Verbesserungen im sozialen Austausch.
  • Mehr als die Hälfte berichtet von höherer emotionaler Stabilität.

Frankfurt, 12. Juni 2018 – Knapp 37 Prozent aller schwerhörigen Menschen in Deutschland tragen heute ein Hörgerät. 2015 waren es noch zwei Prozentpunkte weniger, 2009 sogar fünf Prozentpunkte. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Follow-up-Umfrage „EuroTrak 2018“ des Schweizer Marktforschungsunternehmens Anovum im Auftrag der Europäischen Vereinigung der Hörgerätehersteller (EHIMA). Laut Studie hat sich der Anteil der Menschen mit (selbst eingeschätzt) eingeschränktem Hörvermögen in den letzten Jahren hierzulande kaum verändert: Mit 12,2 Prozent liegt deren Anzahl derzeit um nur 0,1 Prozentpunkte über dem Wert von 2015. Im Vergleich zu 2009 sank der Verbreitungsgrad über alle Altersgruppen hinweg minimal um durchschnittlich 0,9 Prozentpunkte. » weiterlesen

Welttag des Hörens – Informationsoffensive zu gutem Hören erreicht noch mehr Menschen

Aktionstag am 03. März 2018 trifft auf offene Ohren

Frankfurt, 05. April 2018 – Unter dem Motto „Hören. Der Sinn deines Lebens“ beteiligten sich in Deutschland rund 3.700 Teilnehmer am diesjährigen Welttag des Hörens. Damit hat die Anzahl der Partner auch im achten Jahr bundesweit zugenommen. Dies, sowie die im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigerte mediale Aufmerksamkeit zeigen, dass die Themen „Vorsorge und Versorgung von Hörverlusten“ bei immer mehr Menschen auf offene Ohren treffen. Vor allem Hörakustiker, aber auch Ärzte, Unternehmen und andere Akteure beteiligten sich in diesem Jahr mit vielfältigen Aktionen, Informations- und Aufklärungsangeboten. Den Welttag des Hörens nahmen beispielsweise die Hörakustiker TRABERT®, Hörakustik Torsten Tiemann oder das Hörstudio Rhein-Main zum Anlass, um eine ganze „Woche des Hörens“ zu gestalten. » weiterlesen

Mit dem Hören beginnt jede Beziehung – Zuhören verbindet!

Stiftung Zuhören wird zum diesjährigen Welttag des Hörens Kooperationspartner des Bundesverbands der Hörgeräte-Industrie (BVHI)

Frankfurt, 22. Februar 2018 – Aufmerksames Zuhören ist ein Ausdruck von Respekt und Wertschätzung. Das geht aus der aktuellen Studie vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) und Kantar TNS anlässlich des „Welttag des Hörens 2018“ hervor. 70 Prozent der Befragten bestätigen, dass sie sich respektiert und geschätzt fühlen, hört man ihnen aufmerksam zu. Die aktuelle Studie zeigt zudem, dass die Hälfte der Befragten einen Unterschied feststellen kann, ob das Gegenüber lediglich passiv hört oder aufmerksam und aktiv zuhört.

» weiterlesen

Hörgesundheit kommt in der Gesellschaft an.
Vorsorge ist aber noch keine Selbstverständlichkeit.

Anlässlich des Welttages des Hörens veröffentlicht der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie aktuelle Zahlen zur Hörgesundheit in Deutschland.

Frankfurt, 14. Februar 2018 – Der diesjährige Welttag des Hörens steht unter dem Motto „Hear the future“ und zeigt, dass Hörgesundheit keine Frage des Alters ist.  Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) werben an diesem Tag für eine Vorbeugung und frühzeitige Versorgung von Hörminderungen.

Die vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) und Kantar TNS anlässlich des Welttages durchgeführte repräsentative Studie verdeutlicht, dass der Hörgesundheit in Deutschland wachsende Aufmerksamkeit geschenkt und ihre Bedeutung für ein gesundes, selbstbestimmtes Leben zunehmend erkannt wird. Eine regelmäßige Vorsorge ist jedoch noch nicht für alle Menschen selbstverständlich.

» weiterlesen

Welttag des Hörens am 3. März 2018

Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Bundesverband der Hörgeräte-Industrie rufen Hörakustiker zur Teilnahme auf

Frankfurt, 08. Januar 2018 – Der diesjährige Welttag des Hörens steht unter dem Motto „Hear the future“. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wirbt an diesem Tag für eine Vorbeugung und frühzeitige Versorgung von Hörminderungen. Dabei wird sie in Deutschland von Hörakustikern, HNO-Ärzten und dem Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) unterstützt.

» weiterlesen

Lars Rudolph als bester Schauspieler mit dem Deutschen Hörspielpreis ausgezeichnet

Frankfurt, 13. November 2017 – Am vergangenen Samstag erreichten die ARD Hörspieltage mit der „Nacht der Gewinner“ ihren Höhepunkt. Besonders für den Schauspieler Lars Rudolph war der an Preisverleihungen reiche Abend ein voller Erfolg. Mit seiner ausdrucksstarken Darstellung des Serienmörders Fritz Honka im Hörspiel „Der goldene Handschuh“ gewann er den Deutschen Hörspielpreis für die beste schauspielerische Leistung.

» weiterlesen

Ein Festival für unsere Ohren: Die ARD Hörspieltage 2017

Frankfurt, 17. Oktober 2017 – Unter dem Motto „Gemeinsam hören, gemeinsam diskutieren, gemeinsam Hörspiele erleben“ finden vom 08. bis zum 12. November zum 13. Mal die ARD Hörspieltage statt. Im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe dreht sich in diesen Tagen alles rund um Hörspiele. Es kommen sowohl Hörspielbegeisterte aller Altersgruppen sowie die Hörspielschaffenden selbst zusammen. Höhepunkt ist die Vergabe des Deutschen Hörspielpreises der ARD am Abend des 11. Novembers.

» weiterlesen

Zufriedenheit mit der Hörgeräte-Industrie auf hohem Niveau

Frankfurt, 23. August 2017 – Die diesjährige Marktuntersuchung durch die 2HM & Associates GmbH im Auftrag des Bundesverbandes der Hörgeräte-Industrie (BVHI) bestätigt es erneut: Die Hörakustiker sind mit den im Bundesverband zusammengeschlossenen Herstellern überaus zufrieden. Seit Jahren erreichen sie in der Gesamtzufriedenheit und in den einzelnen Leistungsbereichen hohe Werte. Grundlage der repräsentativen Studie waren rund 1000 Herstellerbewertungen der Hörakustiker. Erhoben wurden die Daten in einer Online-Befragung und zusätzlichen Telefoninterviews.

» weiterlesen

Nach acht Jahren als EHIMA-Generalsekretär: Søren Hougaard geht in den Ruhestand

Mit dem altersbedingten Ausscheiden von Søren Hougaard wird das bisher in Kopenhagen beheimatete EHIMA-Sekretariat künftig eine Frankfurter Postleitzahl haben.

Ab dem 1. August 2017 übernimmt der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) auch die Funktion des Sekretariats des europäischen Herstellerverbandes European Hearing Instrument Manufacturers Association (EHIMA). Dr. Stefan Zimmer, Vorstandsvorsitzender des BVHI, wird Søren Hougaard als EHIMA-Generalsekretär nachfolgen.

» weiterlesen

Lärm-Dschungel Großstadt

Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie unterstützt den 20. Tag gegen Lärm

Frankfurt, 24. April 2017 – Wer möchte morgens nicht mit Kaffeeduft, Vogelgezwitscher und Sonnenstrahlen auf der Haut geweckt werden? Vielerorts ist hingegen der dröhnende Straßenlärm vor dem Fenster und der schrillende Wecker morgendliche Realität. Vor allem in Großstädten ist man täglich vielen Lärmquellen ausgesetzt, die einem schon beim Aufwachen auf die Nerven und vor allem auf die Ohren gehen. Lärm ist aus dem Großstadtdschungel nicht wegzudenken und beeinträchtigt nicht nur das Hörvermögen, sondern führt auch zu Unaufmerksamkeit und Stress in allen Altersgruppen.

» weiterlesen