Gesamtzufriedenheit mit Hörgeräteherstellern verbessert sich erneut

Frankfurt, 26.09.2019 – Die von 2HM Forum im Auftrag des Bundesverbandes der Hörgeräte-Industrie (BVHI) in diesem Sommer durchgeführte Kundenzufriedenheitsbefragung bei Hörakustikern zeigt, dass sich die Gesamtzufriedenheit mit den Hörgeräteherstellern nochmals verbessert hat.

Die Gesamtzufriedenheit ist um drei Punkte von 73 auf 76 Punkte (von 100) gestiegen und liegt somit erneut auf einem hohen Niveau („zufrieden“ – „sehr zufrieden“). Grundlage der repräsentativen Studie sind knapp 1.000 Herstellerbewertungen. Erhoben wurden diese in einer Online-Befragung sowie in zusätzlichen Telefoninterviews.

Dr. Stefan Zimmer, BVHI-Vorstandsvorsitzender, erläutert: „Die Zufriedenheit mit den Hörgeräteherstellern steigt weiter. Nicht nur werden die besten noch besser, das Feld der insgesamt gut bis sehr gut bewerteten Hersteller wird immer dichter, was ein gestiegenes Zufriedenheitsniveau des Gesamtmarktes abbildet. Mit anderen Worten: Alle verbessern sich in Produkt- und Servicequalität.“

Genau das ist Sinn und Zweck der Befragung und Hauptgrund für Hörakustiker, sich daran zu beteiligen. Denn ihr Feedback macht auf Verbesserungspotentiale seitens der Hersteller aufmerksam, wovon am Ende sowohl die teilnehmenden Hörakustiker als auch deren Kunden profitieren.

Im kommenden Jahr wird die Teilnahme an der Studie für Hörakustiker sogar noch interessanter. 2020 wird es erstmals die Möglichkeit geben, sich selbstständig als Teilnehmer der Befragung zu registrieren und dadurch Zugriff auf eine exklusive und im Vergleich zu den Vorjahren noch ausführlichere Auswertung der Ergebnisse zu bekommen.

Im Hinblick auf die Marktentwicklung blicken die Hörakustikfachgeschäfte in Deutschland übrigens erwartungsfroh in die Zukunft: 58% der Befragten planen, etwas oder deutlich mehr Hörgeräte einzukaufen als im Vorjahr (2018: 52%).

Die Hörakustiker wurden auch zu den Services auf der herstellerübergreifenden und neutralen Onlineplattform www.ihr-hörgerät.debefragt. 57% der Befragten schätzen, dass sie ihre eigene individuelle Landing Page gestalten können und so besser im Internet und von ihren Kunden gefunden werden. 41% wünschen sich noch mehr Services und Dienstleistungen durch die Plattform.

„Das ist ein deutliches Signal an uns, ihr-hörgerät.de weiter auszubauen und den über 4.000 darauf gelisteten Hörakustikern noch mehr und individuellere Dienstleistungen anzubieten“, meint Dr. Stefan Zimmer. „Wir haben hier bereits einiges vorbereitet, worauf sich die auf ihr-hörgerät.de registrierten Hörakustiker in den kommenden Monaten freuen dürfen.“


Daten zur Hörgeräteversorgung in Deutschland

  • 12 Prozent der Bundesbürger halten ihre Hörfähigkeit für gemindert; 37 Prozent von ihnen tragen Hörgeräte. (Quelle: EuroTrak Germany, 2018)
  • 39 Milliarden Euro betragen die jährlichen Kosten für unversorgte Hörminderungen in Deutschland. (Quelle: Hearing Loss – Numbers and Costs, 2019)
  • Schwerhörigkeit ist der größte modifizierbare Risikofaktor einer Demenzerkrankung. Das Tragen von Hörgeräten kann dieses Risiko um 18 Prozent senken. (Quellen: The Lancet, 2017; Journal of the American Geriatrics Society, 2019)
  • Eine Ausweitung der Hörgeräteversorgung trägt dazu bei, Kosten sowie die Risiken von Folgeerkrankungen nachhaltig zu senken.


Über den Bundesverband der Hörgeräte-Industrie

Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie ist die Vertretung der auf dem deutschen Markt tätigen Hörgerätehersteller. Er artikuliert die Interessen seiner Mitglieder und ist das Kommunikationsorgan für alle Themen rund um Hörtechnologie, Hörminderung und Innovation. Der Verband setzt sich für die Erhöhung der Nutzung von Hörgeräten durch Menschen mit einer Hörminderung ein und klärt über die Leistungsfähigkeit moderner Hörsysteme auf. (www.bvhi.org)


Kontakt Bundesverband der Hörgeräte-Industrie:
Dr. Stefan Zimmer
Vorsitzender des Vorstands
Herriotstraße 1
60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069 – 664 26 34 0
E-Mail: zimmer@bvhi.org

Pressekontakt:
Katarina Sipple
Referentin PR und Events
Tel.: 069 – 664 26 34 11
E-Mail: sipple@bvhi.org