Hörgeräte-Träger sind Vorbilder

81 Prozent aller Bundesbürger wissen, dass Hörsysteme heutzutage Hightech-Geräte sind. Das ergab eine Umfrage von TNS Infratest aus dem Jahr 2017, die vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie anlässlich des Welttag des Hörens in Auftrag gegeben wurde. Gleichzeitig geben 80 Prozent der Befragten an, dass Hörgeräte mittlerweile dezent und unauffällig sind. Das ist vor allem das Ergebnis der technischen Entwicklung in den letzten Jahren, die Hörgeräte zunehmend zu einer Selbstverständlichkeit auch bei leichten Hörminderungen werden lässt.

Zudem genießen die winzigen Hightech-Wunder und ihre Träger inzwischen in der Mehrheit der Gesellschaft ein positives Image. Nur für wenige ist eine Hörminderung ein gesundheitlicher Makel oder eine Alterserscheinung. Für die meisten Befragten steht dagegen die Vorbildfunktion der Hörgeräteträger im Vordergrund.